SoulWatchers Germany

Jedes der sechs Teammitglieder bringt seine eigene Geschichte und Erfahrungen ins Team ein. Für ihre Spurensuche nach Hinweisen auf ein Leben nach dem Tod versuchen sie diese zu nutzen. Gemeinsam besuchen sie in ihrer Freizeit geschichtsträchtige Orte, aber auch Menschen, die von Spuk in ihren eigenen vier Wänden berichten. Das Team der SoulWatchers_Germany versucht mit seinen Geräten paranormale Phänomene einzufangen, um eventuell Antworten auf ihre Fragen zu bekommen, worauf es keine Erklärung gibt.

Sie betreiben ihr Hobby mit großer Leidenschaft, aber auch mit der nötigen Skepsis, Ruhe, Sorgfalt und vor allem Respekt. Das Team weiß genau, dass nicht jede EVP und nicht jedes Poltern eine Rückmeldung aus dem Jenseits sein muss. Die Rückmeldungen, bei denen sie allerdings glauben, es könnte ein Zeichen sein, möchten sie gern, anhand ihrer Aufnahmen in Bild und Ton, mit Gleichgesinnten teilen.

Das Team der SoulWatchers

Bibo

Seltsame Erlebnisse, die sich weder mit Logik noch mit dem Verstand erklären lassen, Wahrnehmung von Dingen, die anderen verborgen bleiben und der Tod eines sehr nahestehenden Familienmitglieds veranlassten Bibo, den Geschehnissen der Vergangenheit und der Gegenwart auf den Grund zu gehen. Die Gründerin der SoulWatchers_Germany versucht, gemeinsam mit ihrem Team, über den anerzogenen Tellerrand zu schauen und zu beweisen, dass der Tod nicht das Ende ist.

Claudi

Paranormale Phänomene haben Claudi schon in ihrer Jugend sehr fasziniert. Kommt man mit dem Sterben bzw. Tod in Berührung, erzeugen sie im ersten Moment eine große Angst, Hilflosigkeit und auch Traurigkeit. Der Verlust geliebter Menschen und die eigene Erfahrung mit dem Tod waren der Anfang, sich tiefer mit dem Thema zu beschäftigen. Nachdem immer wieder seltsame Dinge passierten, ist der Drang, dem auf die Spur zu kommen, geweckt! Der Gedanke, dass es ein Leben nach dem Tod gibt, erzeugt in ihr eine innere Ruhe.

Tanja

Spätestens wenn man geliebte Menschen verliert, möchte man glauben, dass dies nicht das Ende ist und eine Hoffnung besteht, in irgendeiner Form, im Hier und Jetzt oder auch später, Kontakt aufnehmen zu können. Durch einen besonderen Abend, an dem sie Zeichen auf unerklärliche Weise bekam, war für sie klar, dass jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist, sich auf die Suche zu begeben. Auch die Angst vor dem Tod kann dich im Leben beeinflussen. Als Mitbegründerin der SoulWatchers_Germany ist Tanja unterwegs, um mit ihrer ruhigen Persönlichkeit dem paranormalen auf die Spur zu kommen, und geht der Frage aller Fragen auf den Grund.

Steffi

Bereits als Kind hat Steffi erste Erfahrungen mit dem Paranormalen gemacht, losgelassen haben sie diese seither nie! Für Steffi steht außer Zweifel, dass es ein Leben nach dem Tod gibt. Das Verlangen, paranormale Phänomene zu erforschen, wurde mit den Jahren immer intensiver, genau wie ihre Erfahrungen im Privaten und auch in ihrem Beruf als Pflegeassistentin. Schon allein wie sie zu den SoulWatchers Germany kam, hat seine eigene Geschichte.

Ina

Auch Ina erlebte in ihrer Kindheit Dinge, die sie vom Schlafen abhielten und zum Teil auch ängstigten. Vielleicht ist es ihrem Elternhaus zu verdanken, dass Ina ihre Offenheit für das Übersinnliche auch im Erwachsenenalter nie verloren hat, da sich dort seit eh und je seltsame Dinge abspielen. Zum Ende des Jahres 2021 traten dann in ihrer eigenen Wohnung paranormale Phänomene auf und sie holte sich Hilfe beim Team. Diese Zeit, in der das Team SoulWatchers Germany in Inas Wohnung ermittelte, ließ sie nicht mehr los und sie wusste, dass ihr Weg, Jenseitsforschung zu betreiben, noch lange nicht zu Ende sein sollte.

Chris

Seit nunmehr 5 Jahren besucht Chris bereits verlassene und geschichtsträchtige Gebäude. Einige Orte waren ihm bei seinen Besuchen nicht ganz geheuer, da er Dinge, die dort passierten, bis heute nicht wirklich erklären kann. Mit seiner Ruhe und Ausgeglichenheit, aber auch mit seiner Neugier für das Übernatürliche bereichert er das Team ungemein.

Staffeln & Folgen der SoulWatchers auf GHOSTflix®